Herzlich Willkommen auf der alten Homepage der Pfarrei St. Franziskus in Bochum. 

Diese Homepage wird nicht mehr aktualisiert. 

Die neue Homepage finden Sie auf https://www.psfb.de

Wir freuen uns dort auf Ihren Besuch!

 

 
 

Bischof Overbeck wendet sich aus aktuellem Anlass in einem Schreiben zum Thema Homosexualität und Kirche an die Pfarreien im Ruhrbistum.

Sie finden das Schreiben unter folgendem Link:

Brief des Bischofs zu Kirche und Sexualität

 
 

Die Kleiderkammer St. Martin ist zu folgenden Zeiten wieder geöffnet:

  • mittwochs von 14.00 - 17.00 Uhr (Annahme)
  • freitags von 15.00 - 17.00 Uhr (Ausgabe)
 
 

In aller Munde sind:

Klimawandel, Energiewende, Nachhaltigkeit, CO2 – Emissionen reduzieren, Treibhauseffekt verringern
Fossile Brennstoffe reduzieren/ vermeiden/ verzichten
Globale Erwärmung begrenzen
Grünstromnutzung ermöglichen …

Unsere Energienutzung wird immer teurer und wenn es um das Thema  „Energiesparen und Kostenreduktion“ geht, ist es nicht damit getan, das Licht am Ende eines „Tages“ nur auszuschalten, die Heizung zu drosseln oder die Fenster zu schließen.

Du musst aktiver werden!

Auch wir in der Grosspfarrei St. Franziskus, mit seinen drei Regionen, müssen uns dieser besonderen Problematik stellen, inwieweit wir uns Zukunftsweisend aufstellen können, um den Klimawandel aktive entgegenzuwirken.
Und / oder sichtbare Zeichen zu setzen, die Energienutzung/Beschaffung für die genutzten Immobilen wie der Gemeindezentren/ Kirchen / Gemeindesekretariate / angeschlossenen Kitas usw. neu zu gestalten, dadurch sogar eine Kostenreduktion zu ermöglichen.

Denn: Zukunft passiert nicht – Sie wird gemacht.

 

Mit Beginn des März wollen wir in der Pfarrei wieder Gottesdienste in Präsenz feiern. Damit dies möglich wird, muss natürlich das Hygienekonzept durchgängig umgesetzt werden.

Vorschrift sind gemäß der Verordnungen inzwischen medizinische oder FFP2-Masken (keine „Alltagsmasken“), die auch weiterhin während des kompletten Gottesdienstes getragen werden müssen. Bitte achten Sie darauf, dass während des gesamten Gottesdienstes Mund und Nase bedeckt sind.

 

Die Sorge vor der Gefahr durch Virusmutationen, die auch die Politik zur Verlängerung des Lockdowns bewogen hat, steht im Hintergrund der mehrheitlichen Entscheidung der Gremien der Pfarrei, noch nicht wieder in den gottesdienstlichen „Normalbetrieb“ zu gehen. Wir planen die Wiederaufnahme von Eucharistiefeiern nun Anfang März. Damit sind die Gremien einer Empfehlung von Stadtdechant Michael Kemper gefolgt, der sich angesichts der derzeitigen Pandemielade zuvor intensiv mit dem medizinischen Geschäftsführer des Katholischen Klinikums Bochum beraten hat.

 

Bischof Overbeck hat sich in einem Schreiben zum 01. Januar 2021 an die Gläubigen gewandt. 

Weil es momentan nicht wie gewohnt in den Gottesdiensten verlesen werden kann, finden Sie das Schreiben unter folgendem Link:

Wort des Bischofs zum 1. Januar 2021

Bild: PIRO4D | pixabay.com

Wenn wir auch keine öffentlichen Gottesdienste feiern können, so sind unsere Kirchen doch für Einzelne zum persönlichen Gebet geöffnet. Wir laden herzlich ein, die Kirchen als Ort des Rückzugs und Gebets zu besuchen. Die Kirchen sind zu folgenden Zeiten geöffnet:

 

Liebe Damen und Herren in den Gemeinden der Pfarrei St. Franziskus,

in Corona-Zeiten sind Kommunikationswege anders. Die gewohnten  Vermeldungen in der Kirche und das Kirchplatzgespräch entfallen. Es gibt die Homepage, die Pfarrnachrichten und die Gemeindemitteilungen, die ich heute für eine persönliche Bekanntmachung nutze. Ende Januar steht mein Umzug an. Ich werde nicht mehr im Schatten des Kirchenturmes von St. Engelbert wohnen. Ich bleibe aber in der Nachbarschaft, denn vom Balkon meiner Wohnung in der Heinrich-Kämpchen-Str. habe ich – zugegeben aus einer anderen Perspektive – den Blick auf den Kassenberg und Umgebung. Der aktuelle Flurfunk: Ich bin nicht weg! Bitte weitersagen. Bis zum Eintritt in den Ruhestand zum 1.8.2021 erreichen Sie mich wie gewohnt in der Kassenberger Str. 94 und an den Lebensorten in Gemeinde und Pfarrei.

Ich wünsche uns ein gesegnetes Jahr 2021. Bleiben Sie alle gesund und behütet.

Maria Waldner

 
 

Die internationalen Krippen, die bereits seit den Tagen vor Weihnachten an die Geburt Jesu erinnern, sind in der Kirche St. Paulus noch bis zum kommenden Wochenende (10.01.2021) zu sehen. In sicherem Abstand führt ein markierter Weg Einzelne oder Kleingruppen an vielfältigen Krippendarstellungen entlang. Hier finden Sie auch einen virtuellen Rundgang entlang der verschiedenen Krippen.

Jeweils von 15-17 Uhr ist an folgenden Tagen
ein Besuch ohne Anmeldung möglich:

 

Weil in diesem Jahr Gottesdienste als Präsenzveranstaltungen leider nicht stattfinden können, gibt es an diesen Weihnachtstagen in unserer Pfarrei ein vielfältiges Angebot an digitalen Gottesdiensten, die die Möglichkeit eröffnen, den Weihnachtstagen eine gottesdienstlich-geistliche Prägung zu geben und in physischem Abstand dennoch in Gemeinschaft zu beten. Daneben gibt es an den Weihnachtstagen gleich zwei Radiogottesdienste aus Bochum, die zum Mitfeiern zu Hause einladen. Folgende Angebote gibt es an den Weihnachtstagen: